Rezension: Verloren – Die Kinder der Hexen

Verloren - Die Kinder der Hexen (Verloren-Trilogie 1) von [Winterfeld, Daniela]

Verloren: Die Kinder der Hexen I von Daniela Winterfeld
Fantasy ║Ink Rebels (12.03.18)
3.99 Euro (E-Book), 14.90 Euro (Taschenbuch) ║ ca. 497 Seiten

Klappentext

“Ist es wahr, dass wir sterben, wenn wir uns lieben?”

Du siehst Dinge, die niemand sonst wahrnimmt. Du riechst Feuer, in dem Menschen brennen. Du wirst von ihren Geistern gehetzt. Alle denken, du seist krank, und längst glaubst du es selbst. Doch dann triffst du dieses eine Mädchen, das dasselbe sieht wie du. Sie ist der Beweis, dass du nicht verrückt wirst. Der Beweis, dass du zu lieben imstande bist. Gemeinsam könntet ihr endlich herausfinden, wer ihr wirklich seid – wenn ihr nicht solche Angst vor eurem Geheimnis hättet.

Seit seiner Kindheit träumt Nico von brennenden Menschen. An manchen Tagen sieht er die Feuer auch dann noch, wenn er schon wach ist. Obwohl er in einem Dorf aufwächst, in dem es früher von Hexen nur so wimmelte, glauben die Bewohner nicht an diese Legenden, und Nicos Albträume werden als psychische Krankheit erklärt.
Erst durch Leany, die ihn gleichermaßen anzieht wie verstört, die ihn zurückstößt und verletzt, beginnen sich die Grenzen der Realität zu verschieben. Nico scheint mit dem Mädchen auf eine Art verbunden, die über jede vernünftige Erklärung hinausgeht. Kennt sie etwa seine Träume? Und ist es wahr, dass sie verfolgt werden? Vielleicht könnten sie einander lieben – würden sie sich damit nicht in Lebensgefahr bringen.

Aufwühlend, abgründig und zartbitter-schön – So verstörend realistisch war Fantasy noch nie.
Dieses Buch ist der 1. Band der „Verloren-Trilogie“

Die beiden Folgebände heißen:
Band 2: Vergessen – Die Kinder der Feen
Band 3: Verflucht – Die Kinder des Feuers

(Quelle: Amazon.de)


Der erste Satz

Rasend sprang das Feuer von Strohdach zu Strohdach, immer gieriger fiel es über die Hütten her, in denen die Dorfbewohner schliefen.


 Meinung

Ich habe sehr gern Ordnung. Ordnung im Tag. Ordnung in der Rezensionsstruktur. Aber es gibt Bücher, die bringen alles durcheinander. Bücher, wie „Verloren – Die Kinder der Hexen“.

Nachdem mich Jenny schon vorgewarnt hatte, dass dieses Buch etwas ganz Besonderes sei, war ich umso gespannter. Heute Morgen dann hatte ich es auf dem Reader und begann. Langsam und bedächtig. Es verging eine Stunde, dann die zweite und irgendwann war es Nachmittag und ich hatte die letzte Seite von Daniela Winterfelds Roman gelesen.

Ich weiß, um ehrlich zu sein nicht, wo ich anfangen soll. Ich kann Jenny Recht geben, diese Geschichte ist besonders und außergewöhnlich und so viel mehr. Die Charaktere sind allesamt – auch wenn ich Nico ganz fest ins Herz geschlossen habe – überzeugend und schleichen sich mit ihrer Authentizität in den Kopf des Lesers. Sie spielen geradezu ein Spiel mit ihm und ich glaube, ich werde sie noch lange dort oben wohnen lassen müssen.

Nun aber zu meinem Highlight des Romans. Danielas Schreibstil. Wie Ihr wahrscheinlich mittlerweile wisst, liebe ich es, wenn AutorInnen mit Sprache spielen. Aber was Daniela tut ist fantastisch! Die Personifizierungen, die Wortwahl, die Metaphorik – alles! Lest allein das erste Kapitel und Ihr werdet wissen, wovon ich spreche.

Bevor ich mich noch selbst in der Rezension verliere, sage ich nur soviel: Liebt Ihr gute Bücher, kommt Ihr um den ersten Fantasy-Roman der Ink Rebels nicht vorbei. Für mich ist er ein Jahreshighlight und ich kann den zweiten Band und ganz viele weitere Romane der Autorin gar nicht abwarten.

 


 

3 Kommentare zu „Rezension: Verloren – Die Kinder der Hexen

  1. Hey Krisi,

    oh menno. Ich war auf der LBM bei der Lesung, weil ich total neugierig auf das Buch war. Allerdings hat es mich dort so gar nicht angesprochen. Jetzt lese ich deine Rezension und denke nur so: „Sollte ich es doch wagen?“ :-D Es ist doch immer wieder das gleiche!

    Liebste Grüße
    Ella <3

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.