Die fünf Gaben – Krisi

 

Die fünf Gaben (Valenias Töchter I) von Rebecca Ross
Fantasy, Jugendbuch ║ Carlsen Verlag (28. Februar 2018)
13.99 Euro (E-Book), 19.99 Euro (gebundene Ausgabe) ║ ca. 496 Seiten

Klappentext

Wie jedes Mädchen im Haus Magnalia fiebert Brienna der Sommersonnenwende entgegen. Denn dann wird sie zur Berufenen erklärt und kann ein neues Leben bei einem Gönner beginnen. Sie lässt sich auf das Angebot eines Lords aus dem Norden ein, auch wenn sie dafür schweren Herzens von ihrem Lehrer, Master Cartier, Abschied nehmen muss. Kaum ist sie jedoch im Reich Maevana angekommen, steht mehr als ihr Glück auf dem Spiel: Mit ihrer besonderen Gabe soll sie den König stürzen und somit ihre Vorfahren verraten. Als sie Cartier schließlich wiederbegegnet, muss sie sich entscheiden, ob sie ihrer Familie oder ihrem Herzen die Treue hält.

Dies ist der erste Band der „Valenias Töchter“-Trilogie.

(Quelle: Amazon.de)


Der erste Satz

Das Haus Magnalia galt als Bildungsanstalt, in der wohlhabende begabte Mädchen ihre Passion meisterten.


 Meinung

Meine Gabe ist das Wissen, zumindest laut dem Test des Carlsen Verlags, welcher an Rebecca Ross´ Jugendbuch angelehnt ist. Umso gespannter war ich auf „Die fünf Gaben“ und hatte das große Glück, in meinem Urlaub in die Zeilen tauchen zu dürfen…

In diesem Werk wird Fantasy mit den Problemen von Jugendlichen gemischt. Wo gehöre ich hin und wer bin ich eigentlich? So geht es auch Brienna, welche nicht nur darauf wartet, ein Leben bei den Gönnern zu beginnen, sondern auch vor ein großes Problem gestellt wird. Kämpft sie für Freiheit und setzt damit ihr Leben aufs Spiel oder bleibt sie das liebe Mädchen aus dem Hause Magnalia?

Diese Geschichte lebt von ihren Charakteren. Während Briennas Geschichte keine großen Überraschungen birgt und eher vorhersehbar bleibt, sind die Figuren eine wahre Freude. Deren Beziehungen und Interaktionen sind spannend und gerade die Gefühlslagen der Charaktere sind ergreifend beschrieben. Und um ehrlich zu sein, konnte sich nicht nur Cartier in mein Herz schleichen…

Rebecca Ross´ Schreibstil ist sehr angenehm und vor allem gefühlvoll. Auch wenn die Geschichte nicht allzu sehr überrascht oder innovativ scheint, ist der Schreibstil eine Wonne und trägt den Leser geradezu durch den Roman.

Ich freue mich auf den zweiten Band der Valenias Töchter – Reihe und vergebe für den ersten Band:

 


Ich möchte mich herzlich bei dem Carlsen Verlag und Rebecca Ross für das Rezensionsexemplar und das mir entgegengebrachte Vertrauen bedanken.

 

3 Kommentare zu „Die fünf Gaben – Krisi

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.